Kontaktinformationen

Anwaltskanzlei Dr. Saalfrank
Berrenrather Str. 393
50937 Köln
mehr >>


Aus für geplantes Versandhandelsverbot


mehr >>

Gesetz zur Stärkung der Arzneimittelversorgung in der GKV (AMVSSG) verabschiedet


mehr >>

Externer Lagerraum für Heimversorgung generell nutzbar


mehr >>

Unzulässigkeit der Arzneimittelabgabe über fremdgesteuerte Apothekenterminals

Unzulässigkeit der Arzneimittelabgabe über fremdgesteuerte Apothekenterminals

mehr >>

Ebenso wie das Arzneimittelrecht zeichnet sich auch das Medizinprodukterecht durch seine Komplexität aus.

Ein Hersteller, der beabsichtigt, ein Medizinprodukt in den Verkehr zu bringen, hat die sog. Grundlegenden Anforderungen zu erfüllen und in der Regel ein sog. Konformitätsbewertungsverfahren durchzuführen. Neben dem Medizinproduktegesetz und zahlreichen nationalen Verordnungen (Medizinprodukteverordnung, Medizinproduktebetreiberverordnung, Medizinproduktesicherheitsplaverordnung) sind es insbesondere auch die europarechtlichen Vorgaben, die diese Rechtsmaterie so intensiv regulieren.

Abgrenzungsschwierigkeiten bei den Medizinprodukten zu den angrenzenden Produktgruppen Arzneimittel, Kosmetika, Lebensmittel bergen erhebliche - auch strafrechtliche Risiken in sich und sind für die Vertriebspraxis von äußerster Relevanz.

Hier bedarf es profunder Kenntnis der heranzuziehenden Rechtsnormen sowie der hierzu ergangenen Rechtsprechung.

zurück